Dankward
Name: Dirk Kohl / Dankward

Darstellung: Rheinfranke der Merowingerzeit

Darstellungszeitraum: SD Phase 5, das entspricht 530-555 n.d.ZW.

Region: Rheinhessen

Interpretation nach Grabfund?: Ja, um genau zu sein arbeite ich an zwei Rekonstruktionen/Interpretationen. Beide Gräber aus dem gleichen Gräberfeld und aus der SD Phase 5, jedoch aus unterschiedlichen Gräbergruppen. Bei dem einen gibt es Hinweise auf einen langobardischen Begräbnisbrauch. Hierbei reitzt mich der direkte Vergleich zweier ethnischer Gruppen wobei es sich bei der einen Gruppe wohl eher um eine Kriegergruppe handelt. Die in der Ausstattung auch auf einen etwas höheren Stand hinweisen.

Handwerk/ Interessensgebiet: Mein Schwerpunkt liegt hier bei der Beschäftigung mit den Nahrungsmittel des Frühmittelalters bis hin zum kochen vergleichbarer Produkte. Die ich gerne auch vorführe und erkläre. Hierbei gilt es auch die Handwerke zu zeigen mit welchen Mitteln man Feuer machen kann und wie man diese herstellt und einsetzt. Der ganze Bogen spannt sich noch viel weiter, bei Interesse bitte anfragen.
Sekundärziel ist bei mir, die Vorstellung alter Gemüsesorten, Tierrassen und deren Produkte in der heutigen Zeit als Alternative zu konventionellen Produkte aus dem Supermarkt. Dabei steht auch der Abbau von Vorurteilen bis zur Hinführung unbekannter aber schmackhafter Genüsse. Weg von Geschmacksverstärker hin zur Natürlichkeit durch gute Nahrungsmittel.

weiter Interessensgebiete: sind die handwerklicher Herstellung aller Gegenstände, die zu einer Darstellung benötigt werden. Als Beispiel die Herstellung der Materialien zum Feuermachen bis hin zum Lehmofen, Holzarbeiten etc.

Weitere Projekte?: Ja, ich arbeite noch in der IG FrüHer (Interessengemeinschaft Frühes Handwerk) mit.

eine zweite Darstellung? Ja, jetzt schon. Obwohl es nicht geplant war, wird es jetzt noch eine Haithabu Darstellung geben. Vermutlich aber keine Interpretation nach Grab, sondern eine nach Region. Mal sehen.